thefoodworld.com
Back To Home
     Register your company      Advertisement      Links      Contact us
 
 BILLER TEEFABRIK HIBILA
Am Scherh�bel 6 92253 Schnaittenbach, Germany Germany
PRODUCTS & SERVICES
Tea
DESCRIPTION

 

wir freuen uns sehr, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen! Damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben, nachfolgend einige Informationen über unsere Firma:
 
Sie finden uns im Herzen der Oberpfalz, zwischen Nürnberg und Regensburg. Schnaittenbach ist eine beschauliche Kleinstadt, bekannt als „Stadt der Volkstumspflege", in der jeder noch seinen Nachbarn kennt!
 
Wir sind ein kleiner Familienbetrieb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine Kunden durch zuverlässigen Service und erstklassige Produkte voll zufriedenzustellen.
 
Daß uns dies gelingt, zeigen Anfragen und Bestellungen aus Taiwan, Schweden, Rußland, Österreich und Kanada. Durch Verbindungen zu den weltgrößten Teebüros sind wir in der Lage, die von Ihnen gewünschten Tees, nach sorgfältigster Auswahl der Zutaten, frisch und exclusiv für Sie zu mischen.
 
Unser Kundenkreis setzt sich zusammen aus Kindergärten, Markthändlern, Reformhäusern, Apotheken, Werbeagenturen und Privatkunden.
 
In unserem Onlineshop können Sie auf bequeme Art und Weise aus unserer reichhaltigen Produktpalette auswählen. Wir führen verschiedene Tees und Teemischungen, Bonbons, Pesto, Sirup, Brotaufstriche, Gelees, eine große Auswahl an natürlichen Pflegeprodukten und noch vieles mehr. Wir wünschen viel Spass beim einkaufen.
 
Sollten Sie beabsichtigen, sich in unserer Branche selbständig zu machen, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns, wir sind für Sie da!
 
Besuchen Sie uns doch einfach in unseren neuen Firmengebäuden – testen Sie im Verkaufsraum in Ruhe unsere hervorragenden Produkte. Gerne führen wir für größere Gruppen auch eine Betriebsbesichtigung durch – rufen Sie uns einfach an , vereinbaren Sie einen Termin, wir freuen uns auf Sie!
 
Über Ihren Auftrag – den wir natürlich prompt und zuverlässig erledigen werden – würden wir uns sehr freuen!
 
-------------------------
Tee-ABC       
 Aromatisierter Tee
 
Schwarze oder grüne Tees, denen ein zusätzliches Aroma durch Beigabe von natürlichen oder naturidentischen Aromastoffen, sowie Fruchtstückchen, Blüten oder Gewürzen gegeben wird.
 
 
Ätherische Öle
 
Natürliche Bestandteile im Tee geben ihm seinen spezifischen Duft und sein spezielles Aroma. Im erkalteten Tee häufig als Oberflächenfilm sichtbar, bedeutet aber keine Qualitätsminderung.
 
 
Bestandteile
 
Die wichtigsten Bestandteile im Tee sind das Koffein und die Gerbstoffe. Im Tee wirken diese beiden Bestandteile in besonderer Weise zusammen und sorgen für eine sanft ansteigende, lang anhaltende und allmählich ausklingende Belebung. Außerdem enthält Tee ätherische Öle, Fluor, Kalium, Theophylin und Theobromin.
 
 
Blatt-Tee
 
Die ungebrochenen, ganzblättrigen Sortierungen. Bei den Blatt-Tees sind besonders Darjeelings wegen ihres zart duftenden Aromas begehrt.
 
 
Broken Tee
 
Kleinblättrige Sortierung. Während des Rollvorgangs bei der Produktion werden die Blätter zwischen rotierenden Metallplatten zerrieben. Broken Tees sind naturgemäß ergiebiger als Blatt-Tees und ziehen schneller.
 
 
Doppelwirkung
 
Eine Besonderheit der schwarzen und grünen Tees ist es, dass neben dem Genuss die Hauptbestandteile (Koffein und Gerbstoffe) in einer einzigartigen Interaktion zweifach auf den Organismus wirkt, und zwar belebend auf das zentrale Nervensystem und gleichzeitig beruhigend und wohltuend auf den Verdauungstrakt.
 
 
Eistee
 
Ein köstliches Erfrischungsgetränk kein kalter Tee! Kochend heißen, dreifach stark zubereiteten, mit Zitronensaft und Zucker abgeschmeckten Tee in Gläser gießen, die zu 2/3 mit Eiswürfeln gefüllt sind und kräftig umrühren.
 
 
Fermentation
 
Ein wesentlicher Vorgang bei der Tee-Produktion. Durch den Kontakt mit Sauerstoff oxidiert der Zellsaft des Blattguts, das sich langsam von dunkelgrün bis kupferrot färbt. In dieser kritischen Phase werden alle Wirkstoffe aktiviert und der Vorgang muss genau auf dem Punkt unterbrochen werden, damit der Tee gelingt.
 
 
Fluor
 
Das in allen Schwarz- und Grünteesorten vorhandene Fluor hat nachweislich eine karieshemmende Wirkung. Bereits 5 Tassen Tee amTag stellen eine wirksame Kariesprophylaxe dar.
 
 
Gerbstoffe/Tanine
 
Wichtiger Bestandteil im Tee, der für den herben Geschmack sorgt. Die Gerbstoffe üben eine beruhigende und stabilisierende Wirkung auf die Schleimhäute des Magen-Darm-Traktes aus. Schwarzer Tee wird daher häufig zur Linderung eines verdorbenen Magens empfohlen. Je länger die Ziehzeit, desto größer der Gehalt an Gerbstoffen/Bitterstoffen.
 
 
Gesundheit
 
Der Genuss von schwarzem Tee reduziert nachweislich Karies, zerstört Bakterien und Viren, bekämpft Infektionen, wirkt blutdrucksenkend und schützt vor koronaren Herzerkrankungen, kräftigt die Kapillaren, verzögert Arteriosklerose und hat antioxidierende Eigenschaften, die Schäden von „freien Radikalen“ entgegenwirken.
 
 
High grown
 
Auch "medium grown" und "low grown". Englische Fachbezeichnung für Tees aus den Hochlagen über 1300m, aus den mittleren Höhenlagen (650 - 1300 m) und darunter. Je höher die Lage, desto feiner der Tee.
 
 
Koffein
 
Im schwarzen Tee ist das Koffein an Gerbsäure gebunden und wirkt anders als beim Kaffee direkt auf das zentrale Nervensystem, wobei es die körperliche und geistige leistungs- und Konzentrationsfähigkeit steigert und gleichzeitig ein Gefühl des Wohlbefindens erzeugt.
 
 
Orthodoxe Produktion
 
Die herkömmliche Produktionsmethode, die jede gewünschte Art von Blattgrad liefert. Die einzelnen Arbeitsgänge sind: Welken, Rollen, Fermentieren, Trocknen und Sortieren, d. h. Aussieben in Blattgrößen.
 
 
Patina
 
Nach längerem Gebrauch setzt sich Patina in der Teekanne ab. Die Patina beeinträchtigt den Geschmack des Tees nicht und muss nicht entfernt werden. Die Kanne, am besten aus Porzellan, sollte lediglich vor und nach Gebrauch mit heißem Wasser ausgespült werden. Spülmittel gehören niemals in die Teekanne.
 
 
Qualität
 
Die Qualität eines Tees hängt in erster Linie von Faktoren wie Anbaugebiet, Erntezeit, Wetterbedingungen, Bodenbeschaffenheit, Pflücksorgfalt und Verarbeitung ab. Letztlich ist aber der individuelle Geschmack des Verbrauchers entscheidend.
 
 
Rückstandskontrolle
 
Rückstandskontrollen beim Tee erfolgen auf Veranlassung des Tee-Verbandes, Hamburg, beim Botanischen Staatsinstitut der Universität Hamburg. Dr. Buchholz, wissenschaftlicher Betreuer: „Teeaufgüsse können als vollkommen unbedenklich bezeichnet werden.“
 
 
Second Flush, First Flush
 
In Nordindien Tees der 1., d. h. der Sommerpflückung. Besonders begehrt sind Second Flush, Darjeelings, die im Aroma kräftiger und vollmundiger sind als der First Flush, wenn auch nicht so duftig.
 
 
 
 
 
Wirkung
 
 
Tee, der nur kurz gezogen hat, wirkt stimulierend auf das zentrale Nervensystem. Tee, der länger gezogen hat, wirkt durch den höheren Gerbstoffanteil außerdem beruhigend auf den Verdauungstrakt. Sein Theophylin regt das Nervensystem in einer für das Herz wohltuenden Weise an und sorgt dafür, dass er entwässernd wirkt (ideales Getränk bei Diäten).
 
 
Zucker
Zucker bzw. Kandis runden das Aroma des Tees elegant ab.
 
 
-----------------------------
Teeinfo       
 
Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen Teeanbaugebieten
 
Assam
 
Größtes zusammenhängendes Teegebiet der Welt. Der Assamtee ist ganz besonders schwer, kräftig und würzig.
 
 
Ceylon (Sri Lanka)
 
Die hochwertigsten Sorten stammen aus dem Westen (Uva) und Osten (Dimbula) sowie Nuwara Eliya Distrikt der Insel und wachsen in ca. 1800-2000m Höhe, daher "highgrown". Die "lowgrowns" oder auch "mediums" wachsen in tiefer liegenden Gebieten. Herbes Aroma.
 
 
China Tee
 
In 16 Provinzen Zentral- und Südchinas, meist bergigen Regionen, werden Schwarz- und Grüntees produziert. Haupterntezeiten: April - Juni. Bekannte Namen: China Congou, Szechwan, Yunnan, Foochow Jasmin.
 
 
Darjeeling
 
Distrikt an den Südhängen des Himalayagebirges. Höhenlage ca. 1000-2500m. First flush (d.h. erster Trieb) wird von März - Mai geerntet. Zart und duftig. Second flush (d.h. zweiter Trieb) erntet man von Juni bis ca. Mitte Juli. Aromatisch und kräftig. Darjeelingtees zählen zu den hochwertigsten Sorten der Welt.
 
 
Ostfriesische Mischung
 
Kräftige Mischung aus Assam/Sumatra-Sorten. In Ostfriesland bevorzugt man diese Geschmacksrichtung; übrigens werden dort ca. 25% der deutschen Gesamtimporte getrunken, wobei der Bevölkerungsanteil der Ostfriesen nur 2% der deutschen Einwohner ausmacht.
 
 
Oolong aus Taiwan (Formosa)
 
Im Juni/Juli werden die besten Oolongs produziert. Oolong ist halb fermentiert und wird größtenteils nach der Pflückung von Hand hergestellt. Oolong eilt der Ruf voraus, der Champagner unter den Tees zu sein.
 
 
Wissenswertes über Rooibush-Tee
 
Rooibush-Tee, auch als Massai- oder Rotbusch-Tee bekannt, ist ein empfehlenswerter, gesunder Tee ohne Koffein, der aus Namibia in Südafrika stammt.
Rooitee enthält kein Koffein und nur 1% Tannin (Bitterstoffe, die im Schwarztee zu ca. 12% vorhanden sind).
Eine Tasse Rooitee enthält ca. 300mg Proteine, 2,8 mg Eisen, 1,2mg Mangan, 18mg Calcium, 28mg Magnesium, 47mg Potasche, 10mg Phosphate, Fluor und 15,7mg Vitamin C pro 100g Tee.
Gesundheitsfördernde Wirkungen des Rooi-Tees:
 
Rooitee hat auf das zentrale Nervensystem von Erwachsenen eine beruhigende Wirkung. Er ist das ideale Getränk vor dem Zubettgehen, besonders für Personen, die zu Schlaflosigkeit neigen.
Rooitee tut gut bei Magenverstimmungen und einem nervösen Magen.
Er ist das ideale Heilmittel gegen Koliken bei Kleinkindern. Etwas Rooitee in der Milch lindert Krämpfe, beruhigt nervöse Kinder und sorgt für einen ruhigen Nachtschlaf.
Rooibush fördert die Bildung von Muttermilch und versorgt die Babys mit Mineralien über die Milch oder das Blut während der Schwangerschaft. Rooi wirkt vorbeugend und heilend bei Akne und anderen Störungen der Haut. Bei Hautausschlägen und Ekzemen kann Rooi auch auf die Haut aufgetragen werden.
Mediziner sind sich weltweit einig, daß Rooibush einen Wirkstoff enthält, der Allergiesymptome wie Heuschnupfen und Asthma lindert.
 
 
Wissenswertes über Kräutertees
 
Aufgrund der unterschiedlichen Größe und Schwere der Kräuterblätter ist es schwierig, eine genaue Dosierungsanweisung für Kräutertees anzugeben. Wir empfehlen Ihnen, sich an die auf unseren Tee-Etiketten aufgedruckten Anleitungen zu halten – natürlich kann nach individuellem Geschmack variiert werden.
 
Übergießen Sie die Teeblätter mit sprudelnd kochendem Wasser und lassen Sie diesen Ansatz ca. 10 Minuten bedeckt ziehen. In dieser Zeit können sich die Aromen und Wirkstoffe des Kräutertees im Aufguß optimal entfalten.
 
Kräutertees werden schon immer wegen ihrer für Nerven und Organismus wohltuenden und unterstützenden Wirkung geschätzt! Natürlich kommt es auf die richtige Mischung an, die einzelnen Kräuter müssen sich in ihrer Wirkungsweise ergänzen. Durch das Zumischen von Blüten, Aromen und Gewürzen entwickelt sich dann der angenehme Geschmack unserer Tees.
 
Süßen Sie je nach Geschmack mit Kandis, Zucker oder Honig – entspannen und genießen Sie einfach!
 
 
Schwarzkümmel – eine natürliche Medizin
 
Schwarzkümmel ist als sanfte Alternative zu herkömmlichen Arzneimitteln bei Akne, Erkältung, Hautausschlägen, Kopfschmerzen sowie als potenzförderndes Mittel sehr beliebt.
Die breitgefächerte arzneiliche Wirkung beruht darauf, daß Schwarzkümmel das körpereigene Imunsystem stabilisiert.
Schwarzkümmel hat sich bei verschiedenen Erkrankungen bestens bewährt, die Anwendungsgebiete reichen von Allergien bis Zahnfleischentzündung! Näheres dazu entnehmen Sie bitte dem durch uns lieferbaren Buch "Natürlich heilen mit Schwarzkümmel".
 
Auch als Schönheitsmittel hat Schwarzkümmel einen guten Ruf – einige Tropfen des Öles im Badewasser verhelfen zu glatter und reiner Haut!
Dosierung: Schwarzkümmel-Öl 2mal tägl. 1 Teelöffel oder täglich 2-4 Kapseln!
 
-------------------------------
 
Tipps       
 
 
Teezubereitung
Früchtetee:
1 gehäufter Esslöffel Tee in 0,5 Liter kaltes Wasser geben, aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen.
 
Grüntee:
1 Teelöffel mit 1 Tasse, ca. 80 Grad heißem Wasser überbrühen. 2 ½ Minuten ziehen lassen. Kann nochmals gebrüht werden.
 
Schwarztee:
1 Teelöffel mit 1 Tasse kochendem Wasser überbrühen. 3 Minuten ziehen lassen ist anregend, 5 Minuten ziehen lassen ist beruhigend.
 
Rotbuschtee:
2 Teelöffel für eine große Tasse mit kochendem Wasser überbrühen, 5 Minuten ziehen lassen. Kann nochmals gebrüht werden.
 
Kräutertee:
2 Teelöffel für eine große Tasse mit heißem Wasser überbrühen, 10 Minuten bedeckt ziehen lassen.
 
Lapacho-Rinde:
1 gehäufter Esslöffel in 0,5 Liter kaltes Wasser geben, aufkochen und 10 – 15 Minuten ziehen lassen.
 
 
 
 
Kräuteransätze im Frühjahr:
 
Nehmen Sie für Kräuteransätze nur beste, saubere Pflanzen, welche Sie selbst in der freien Natur gesammelt haben. Bitte vermeiden Sie Sammlungen in der Nähe von Industrieansiedlungen und Straßen.
Johanniskrautlikör:
Johanniskraut: Sammlung um Johanni in voller Blüte
Für 1 Liter 40% igen Korn verwenden Sie bitte ca. 300g frisch gesammelte Blüten, 100g Kandiszucker.
Die Sachen geben Sie bitte in ein großes Glas, halten es verschlossen am Fensterbrett in der Sonne, 14 Tage stehen lassen, täglich schütteln und anschließend durch ein Sieb abgießen, kühl stellen
Sehr gut für vegetative Distonie, Schlafproblemen und nervösem Magen.
 
 
Johanniskrautöl (Rotöl):
 
Verwenden Sie bitte hochwertige Hautpflegeöle, z.B. Jojoba-Öl, Mandelöl
Sie nehmen 1 Liter Öl, 200g Johanniskrautblüten, geben diese in ein großes Gefäß und lassen es 4 Wochen am Fenster stehen, täglich schütteln, anschließend abpressen und in den Kühlschrank stellen.
Dieses hochwertig hergestellte Johanniskraut wird in der Naturheilkunde und Kräutermedizin bei Schuppenflechte, Neurodermitis, Gürtelrose und weiteren Hautproblemen empfohlen. Die betroffenen Stellen bitte täglich früh und abends damit einschmieren.
 
 
Rotbuschlikör:
 
100g Rotbuschtee, 100g Kandiszucker braun, 1 Liter 40% igen Korn
Rotbuschtee und Zucker in 1/2 Liter Wasser aufkochen, mit Korn aufgießen, 6 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen, täglich schütteln, anschließend durch ein Sieb oder Tuch abpressen, kühl stellen
Sehr gut in der Volksmedizin bei Sodbrennen, nervösem Magen, Schlafproblemen.
Ebenso wirkt Rotbusch entsäuernd auf den Körper.
 
 
Löwenzahnlikör:
 
150g offene Blüten, in Scheiben geschnitten mit der Schale und dem Saft von 2 unbehandelten Zitronen sowie 300g Kandiszucker in 1/4 Liter Wasser auflösen, in ein großes Glas geben, 1 Woche lang in der Sonne stehen lassen, 2 x täglich schütteln, anschließend den Kräuteransatz abpressen und mit 1 1/2 Liter Korn aufgießen.
Löwenzahn wird zur Entwässerung und zur Entschlackung des Körpers verwendet, also bestens als Frühjahrskur geeignet, Leber und Galle werden unterstützt.
 
-------------------------------
 
Tel: 09622/4468 Fax: 09622/5882
 © Copyrights 2005-2015 The Food World. Alle Rechte vorbehalten - Impressum - AGB